Mark Krause: Ausstellung „Spotlight Portraits“:  Einladung zur Vernissage mit einer „Live Malerei Musik Performance“...
Dieses Bild zeigt einen Vergleich von LISA gegen die gängigsten anderen Verfahren. Aktivierungen im menschlichen Gehirn, die mit LISA identifiziert wurden, sind besser reproduzierbar und damit verlässlicher. Quellenangabe: Gabriele Lohmann/MPI für biologische Kybernetik (veröffentlicht in Nature Communications 9:4014 (2018) https://www.nature.com/articles/s41467-018-06304-z
LISA: Neue Methode der statistischen Inferenz in der Magnetresonanztomographie (fMRI) entwickelt:  Neues Verfahren erkennt Hirnaktivierungen mit verbesserter...
Häufig sehen wir Modelle und Karten von navigierbaren Räumen. Mehr und mehr Forschungsergebnisse weisen allerdings darauf hin, dass unser Raumgedächtnis nicht in dieser Form aufgebaut ist. (Dieses Bronzemodell der Altstadt steht vor dem Tübinger Stadtmuseum.) Copyright: Universitätsstadt Tübingen
Das räumliche Gedächtnis ist nicht wie eine "Karte im Kopf":  Wie speichern wir räumliche Informationen unserer Umgebung ab?
Foto: Dr. Leonid Federov. Bildnachweis: Friedhelm Albrecht
Neurowissenschaftler erhalten den Attempto-Preis:  Leonid Fedorov für herausragende Forschungsarbeiten über das Gehirn...
Screenshot der von der Teilnehmerin betrachteten virtuellen Szene (links); Mitte: Die Teilnehmerin betrachtet den personalisierten Avatar auf einem großformatigen, immersiven Stereodisplay und ahmt ein Szenario nach, als ob sie vor einem Ganzkörper-Spiegel stehen würde (rechts). Quellenangabe: Anne Thaler@MPI für biologische Kybernetik
Erforschung der Selbstwahrnehmung mittels Virtueller Realität – ist dieser Avatar wirklich ich?:  Wie nehmen wir unser eigenes Körpergewicht wahr? Welches...