Besondere Ehrung für Tübinger Neurowissenschaftler:  Die Universität von Athen verleiht Nikos Logothetis die Auszeichnung...
Prof. Dr. Klaus Scheffler,  Leiter der Abteilung für Hochfeld-Magnetresonanz am Max-Planck-Institut für biologische Kybernetik und Direktor der Abteilung für Biomedizinische Magnetresonanz an der Universität Tübingen. Bild: Jörg Abendroth / Max-Planck-Institut für biologische Kybernetik, Tübingen.
Tübinger Forscher erhält 3 Mio. € um die Magnetresonanz zu revolutionieren:  EU investiert 540 Mio. € um Spitzenforschung zu fördern
Matthias Schlüter: Eröffnung der Ausstellung „Über Land, zu Wasser und in der Luft – Dynamische Bilder“:  Einladung zur Vernissage mit elektronisch-experimenteller Live- Musik...
3 Tesla MRT; Max-Planck-Institut für biologische Kybernetik
Großhirnrinde lernt schneller als gedacht:  Tübinger Forscher machen Gedächtnisspuren beim Menschen sichtbar
Herzlichen Glückwunsch! Der Azubipreis 2018 geht an Frau Laetitia Djayou: Urkundenübereichung und einer Geldprämie  durch den  geschäftsführenden Direktor Prof. Heinrich Bülthoff, der Preisträgerin Frau Laetitia Djayou und dem Werkstattleiter Markus Scheu (v.l.n.r.). Copyright: Beate Fülle/Max-Planck-Institut für biologische Kybernetik
Azubipreis 2018 geht an Mitarbeiterin des Max-Planck-Instituts für biologische Kybernetik :  Auszeichnung für die Feinwerkmechanikerin Frau Laetitia Djayou