Pressemitteilungen des Max-Planck-Instituts für Biologische Kybernetik

01.09.2016

Orientierung ohne Masterplan

Im Versuch bewegen sich die Probanden durch virtuelle Korridore. (C) Matthias Hohmann / Max-Planck-Institut für biologische Kybernetik, Tübingen

Das menschliche Ortsgedächtnis besteht aus vielen Einzelkarten[mehr]


24.06.2016

Offene Türen am Max-Planck-Campus in Tübingen

Die drei Tübinger Max-Planck-Institute luden zum Tag der offenen Tür, was bei Besuchern wie Mitarbeitern auf positive Resonanz stieß[mehr]


09.06.2016

Das Zusammenspiel der Sinne

Forscher finden Mechanismus für die Verarbeitung multisensorischer Reize[mehr]


28.04.2016

Handlungen erkennen ohne Spiegelneurone

Forscher Stephan de la Rosa im Versuchsaufbau mit einem selbstentwickelten Avatar (C) Max-Planck-Institut für biologische Kybernetik

Spiegelneuronen sind in sozialen Interaktionen offenbar nicht so wichtig wie gedacht[mehr]


12.04.2016

Optogenetik enthüllt Schaltkreise im Gehirn

Angefärbte Neuronenschichten des Corpus geniculatum laterale mit Koniozellen (grün) (C) Carsten Klein / Max-Planck-Institut für biologische Kybernetik

Forscher weisen Verschaltung von Nervenzellen des Sehsystems funktionell nach[mehr]


29.03.2016

Tübinger Hirnforscher erhält höchste griechische Auszeichnung

Der Generalsekretär der Akademie von Athen, Vassilios Petrakos, überreichte den Preis für Exzellenz in der Wissenschaft an Hirnforscher Nikos Logothetis (C) Theodoros Anagnostopouloi

Die Akademie von Athen ehrte den Tübinger Neurowissenschaftler Nikos Logothetis für seine Forschungsarbeit[mehr]


21.03.2016

EU fördert bessere Bildgebung bei psychischen Krankheiten

Anke Henning leitet die Forschungsgruppe "MR-Spektroskopie und Ultra-Hochfeld-Methodologie" (C) Max-Planck-Institut für biologische Kybernetik

Hoch dotierte europäische Auszeichnung geht an Nachwuchswissenschaftlerin aus Tübingen[mehr]


02.03.2016

Ohrfeige oder Umarmung - wieviel erkennen wir aus dem Augenwinkel?

Probandin im Versuch (C) Christina Bornschein / Max-Planck-Institut für biologische Kybernetik, Tübingen

Welche Handlungen wir von Personen am Rande unseres Blickfelds wahrnehmen[mehr]


23.02.2016

Krebsfrüherkennung mit Glukose

MRT Aufnahmen im ultrahohen Magnetfeld (C) Klaus Scheffler / Max-Planck-Institut für biologische Kybernetik, Tübingen

Ein mit 5,8 Mio. Euro gefördertes EU-Projekt soll die Früherkennung von Hirntumoren verbessern[mehr]


10.02.2016

Wie unser Gehirn Sehen und Hören verbindet

Auf welcher Ebene entscheidet das Gehirn, welche Informationen zusammengehören und für uns wichtig sind?[mehr]