Neuerung bei Erstattung zusätzlicher Kinder-/ElderCare-Betreuungskosten bei Fortbildungs- und sonstigen Diensteisen

Seit Mai 2017 sind zusätzliche erstattungsfähige Kinder-/ElderCare-Betreuungskosten im Rahmen von Fortbildungsreisen und sonstigen Dienstreisen zugunsten der Beschäftigten erweitert worden. Pro 24 Stundenzeitraum können nun bis zu 91,90 € erstattet werden. Die Regelung richtet sich ausschließlich an per Arbeitsvertrag beschäftigte Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen (TVöD, W2, W3, Doktoranden mit Förderverträgen).


pme Familienservice

Der Familienbetreuungsservice“Wenn Hilfe nötig ist“

Die MPG kooperiert mit dem Familienservice-Unternehmen pme, welches ein Portal zur Vermittlung von Betreuungspersonen unterhält. Der pme Familienservice ist Ansprechpartner bei allen Fragen rund um die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. So hilft der Service beispielsweise bei der Suche nach Babysittern, Au-pairs und dem Kindergartenplatz. Ferner erhalten Erziehungsberechtigte Unterstützung bei der „Notfall“-Betreuung, wenn Kinder krank werden, bis hin zur Organisation von Feriencamps. Darüber hinaus bietet der Service Orientierungshilfen in Bezug auf betreuungsbedürftige ältere Angehörige. 

Die Max-Planck-Gesellschaft übernimmt die Kosten für die Beratung und Vermittlungsleistung des Familienservice; die Kosten der eigentlichen Betreuung tragen die Eltern.

www.familienservice.de


Pilotprojekt Kleinstkinderbetreuung

Ab Juli 2017 unterstützt die Max-Planck-Förderstiftung im Rahmen eines Pilotprojekts „Erfolgreich forschen bei Max-Planck – auch mit Baby“, junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler durch einen Zuschuss zur Betreuung von Kleinstkindern im Alter von 3 bis 36 Monaten. 

Flyer Pilotprojekt Kleinstkinderbetreuung


„berufundfamilie“-Zertifikat für eine familienbewusste Personalpolitik

Die Max-Planck-Gesellschaft ist am 25. Juni 2019 in Berlin zum wiederholten Mal für ihre familien- und lebensphasenbewusste Personalpolitik ausgezeichnet worden – als komplette Wissenschaftsorganisation mit all ihren Instituten. Damit hat sie nach wie vor ein Alleinstellungsmerkmal. Nach einem 2018 durchgeführten Audit erhält sie 2019 bereits zum fünften Mal (nach 2006, 2009, 2012 und 2016) das Audit-Zertifikat der berufundfamilie Service GmbH berufundfamilie und der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung. Die MPG setzt damit ein Zeichen der dauerhaften Verankerung familienbewusster Personalpolitik in der Unternehmenskultur.


Christiane Nüsslein-Volhard-Stiftung

Mit Geld Zeit kaufen:
Die Max-Planck-Gesellschaft fördert die Christiane Nüsslein-Volhard-Stiftung mit 30 000 Euro jährlich.

Christiane Nüsslein-Volhard gründete 2004 eine nach ihr benannte Stiftung. Die Stiftung richtet sich an hervorragende Wissenschaftlerinnen mit Kindern in Fächern der Naturwissenschaften und der medizinischen Grundlagenforschung. Gefördert werden Doktorandinnen und Postdoktorandinnen aller Nationalitäten, die in deutschen Universitäten und Forschungsinstituten forschen sowie Postdoktorandinnen, die an einer deutschen Universität promoviert wurden und ihre Forschung im Ausland fortsetzen.

Es werden finanzielle Mittel zur Verfügung gestellt, die zur Entlastung im Haushalt und bei der Kinderbetreuung beitragen, um Zeit für die wissenschaftliche Arbeit zu gewinnen. Diese Mittel können z. B. zur Einstellung von Haushaltshilfen und für zusätzliche Kinderbetreuung verwendet werden. Einmal im Jahr bis zum 30. November – ist eine Bewerbung unter:

www.cnv-stiftung.de möglich.

Upcoming application deadline November 30, 2020!