Vereinbarkeit von Beruf und Familie auf dem Max-Planck Campus in Tübingen

Kinderkrippe Planckton

Auf dem Max-Planck-Campus in Tübingen befindet sich die Kinderkrippe Planckton, eine Ganztageseinrichtung für Kinder im Alter von 1 bis zu 3 Jahren, die durch Trägerschaft von der KoKon gGmbH betrieben wird. Das Gebäude wurde 2017 renoviert und vergrößert, so dass die Krippe nun 30 Betreuungsplätze bietet.

Familienfreundliche Zeiten von Vorträgen und Meetings

Wichtige Vorträge oder meetings werden auf dem Tübinger Max-Planck-Campus nicht nach 17 Uhr angesetzt, so haben auch junge Familien, die ihre Kinder aus der Betreuung abholen müssen, die Möglichkeit, daran teilzunehmen.

 

Unterstützung neuer Mitarbeiter*innen durch 3 International Offices auf dem Campus

Sowohl das Max-Planck-Institut für Intelligente Systeme, das Max-Planck-Institut für Entwicklungsbiologie, als auch das Max-Planck-Institut für biologische Kybernetik verfügen über ein International Office. Die Mitarbeiter*innen des International Office unterstützen und beraten neue Mitarbeiter*innen bei der Vorbereitung ihres Aufenthalts in Tübingen. Sie stehen in persönlichem Kontakt mit den Neuankömmlingen und leisten Unterstützung nach deren Ankunft, indem sie die zentrale Anlaufstelle für Fragen und Probleme rund um das Leben in Deutschland sind; so wird ein reibungsloses Einleben auf dem Campus ermöglicht und alle neuen Mitarbeiter*innen fühlen sich als Teil einer Community, in die sie schnellstmöglich integriert werden.

MPI für Entwicklungsbiologie: george.deffner@tuebingen.mpg.de,

MPI für Intelligente Systeme: mary.meier-roeder(at)tuebingen.mpg.de,

MPI für biologische Kybernetik: jihen.aouidet(at)tuebingen.mpg.de